Münchner Rezepte: Original Wiesnhendl

Ein Klassiker auf dem Oktoberfest – das halbe Wiesnhendl! Auf der Wiesn werden die Hendl am offenen Feuer gebraten und immerzu gedreht, so bekommen sie ihre knusprige Haut. Wer also einen elektrischen Drehspieß am Grill oder im Backofen hat, verwendet diesen. Das Hendl schmeckt aber auch, wenn es auf einem Gitter gegrillt wird. Das Rezept ist für zwei Personen:

Wiesnhendl

Hier sind die Zutaten für ein original Münchner Wiesnhendl:
Ein Grillhendl (möglichst in Bioqualität)
Ein Bund glatte Petersilie
100 g Fassbutter
Salz
Pfeffer
Wasser

Das Hendl waschen und trocken tupfen. Von innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen. Die Petersilie abbrausen und mit einem Esslöffel Butter ins Hendl stecken. Das Hendl auf einem Gitter unter dem ein Blech liegt, mit der Brust nach oben in den Backofen schieben und 20 Minuten bei 200 Grad braten und immer wieder mit der restlichen Butter bepinseln. Am Schluss den Grill einschalten oder die Temperatur auf 225 Grad erhöhen und weitere 20 Minuten knusprig grillen. Mit einem großen Messer teilen und sofort servieren. Dazu schmecken Brezln und natürlich Bier.

An Guadn! Weitere köstliche Rezepte aus München finden Sie hier. 

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Macher!

    Seit wann essn mir in Münchn „Brezeln“, ha?
    San mir jetzt aa scho so vo‘ Schwobn übaschwemmt, wia da Prenzlber in Berlin?
    Dees san oiwei no BREZN !!!

    ;o)

  2. Huhn sollte man nie waschen! Bakterien die sich auf jedem huhn befinden werden durch die ganze Kueche geschleudert und koennen eine Lebensmittelvergiftung verursachen.

Kommentar verfassen