Für Verliebte: 9 romantische Restaurants in und um München

Ihr möchtet nach Herzenslust mit dem oder der Liebsten schlemmen, bei schummrigem Kerzenlicht und in stilvoller Atmosphäre sinnliche Leckerbissen und einen guten Tropfen genießen? Egal ob für das erste Date, den Jahrestag oder einfach nur für einen Abend zu zweit – wir haben 9 romantische Restaurants in und um München für Euch zusammengestellt. Romantikpower garantiert!

Osteria Italiana – Amore mit feinen, italienischen Spezialitäten
In der italienischen Weinwirtschaft, die bereits 1890 unter dem Namen „Osteria Bavaria“ mit feiner Küche und guten Weinen von sich reden machte, lockt vor allem der Innenhof für einen romantischen, lauschigen Abend. Unter den Arkaden oder an den Tischen um den Brunnen schwelgt man in dem Gefühl, irgendwo mitten in Roma oder Napoli zu sein, und vergisst ganz schnell die anderen Gäste um sich herum. Auch das italienische Zimmer mit den Wandgemälden und der heimeligen Beleuchtung ist ein perfekter Ort, um Zeit zu zweit zu verbringen. Der Service ist aufmerksam, aber unaufdringlich, ideal, um seine ganze Aufmerksamkeit dem Herzblatt zu widmen. Nach einer leichten Vorspeise wie Thunfisch Carpaccio oder einem Risotto del Giorno für zwei Personen hat man die Qual der Wahl zwischen täglich wechselnden, saisonalen Hauptgerichten. Mein Herz schlägt für das Saltimbocca alla Romana. Auch nachdem man den letzten Bissen der köstlichen Dessertauswahl verputzt hat, möchte man einfach nur sitzen bleiben in diesem Lokal mit dem nostalgischen Charme.

Osteria Italiana
Schellingstrasse 62
80799 München
Mo – Sa: 12:00 – 14:30, 18:30 – 23:00

Restaurant 181 – Stilvolle Romantik über den Dächern Münchens
Liebe beflügelt und der Inbegriff eines stilvollen Abends zu zweit ist für viele ein Besuch im Drehrestaurant des Olympiaturms, wo man bei exquisiter Küche auf 181 Metern Höhe gemeinsam in den Sternenhimmel und über die Dächer der Stadt schauen kann. Schon beim Blick in die Speisekarte läuft einem das Wasser im Mund zusammen. Die Vorspeise verspricht Feuer und Exotik: Gelbflossen-Thunfisch-Tartar mit Mohn-Wasabi-Eis und Grapefruit-Majo, Koriander und Togarashi. Die geräucherten Jakobsmuscheln mit Topinamburpüree und Trüffelschaum klingen ebenso verlockend wie die Hauptspeisen: Gebratenes Kalbsfilet mit Blumenkohlmousseline, Sesamspinat und Trüffekrapfen oder Hummer mit Karottenmousseline und Artischockenchips. Und dann erst der paradiesische Nachtisch: Feigenmandeltarte mit Honig-Karamelleis, zum Dahinschmelzen. Turteltauben, die diesen kulinarischen Hochgenuss in luftiger Höhe genießen wollen, können wählen zwischen dem Sunset Dinner um 18:00 Uhr und dem Feinschmecker-Menü ab 20:30 Uhr. Wer einen der begehrten Fensterplätze in dem Panoramarestaurant im Olympiapark ergattern möchte, sollte mindestens fünf Wochen vorher reservieren.
Restaurant 181
Spiridon-Louis-Ring 7
80809 München
Mo – So: 11:30 – 14:00, 18:00 – 20:00, ab 20:30

Marais Soir – anregende Vorspeisen aus Südeuropa
Man würde nicht vermuten, dass sich in dem Ecklokal früher ein Getränkeladen befand. Die Bar im Eingangsbereich lässt zwar noch keine romantischen Gefühle aufkommen, doch dies ändert sich, sobald man die durch Torbögen voneinander getrennten Räume links und rechts betritt. Warme Farben machen den rechten Raum heimelig-kuschelig, doch richtig romantisch geht es im linken Zimmer zu. Vor der schwarz gestrichenen Wand leuchtet ein Vollmond, wenn das nicht Romantik pur verspricht. Dazu passen die kleinen Zweiertische. Und anregende Vorspeisen wie Austern. Feuer verleiht der gebratene Oktopus mit Quinoa, Wiesenkräutersalat und Chili-Mayonnaise. Leicht und zart und wie sanfte Musik klingen die Fischgerichte: Assiette de Pecheur mit Hummercreme oder Wildfang Loup de Mer mit roter Butter. Danach kann man zu zweit am Fondant au Chocolat naschen und sich bei einem Glas Banyuls, einem französischen Dessertwein, tief in die Augen schauen.

Marais Soir
Schwanthalerstraße 133
80339 München
Mo – Sa: 18:00 – 01:00

Cochinchina – Schmetterlinge im Bauch im Lokal mit der Libelle
Veredelte vietnamesisch-chinesische Küche und ein Ambiente, das im Zeichen der Libelle steht – das ist das Cochinchina. Zu einem romantischen Date würde natürlich noch besser der Schmetterling passen. Doch verkörpert die Libelle in Asien nicht nur Mut und Stärke, sondern auch Freude, Licht und Glück. Liebesglück? Hinter Paravents, die den Flügeln einer Libelle nachempfunden sind, sitzt man, hoffentlich mit Schmetterlingen im Bauch, an gemütlichen Zweiertischen auf mit Samt gepolsterten Bänken und Stühlen. Das Licht der bunten Lampions ist schummrig, sehr schummrig.  Knisternd-knusprige Röllchen mit Taschenkrebsfüllung als Vorspeise? Danach Rinderstreifen, die durch die Pfefferblätter eine gewisse Schärfe bekommen? Wem das zu heiß wird, kühlt sich ab mit einem Cucumber Cooler, das ist Sake mit Limettensaft und Gurke. Und lässt das Ganze setzen mit einem guten Glas Wein in einem der Polstersessel im Loungebereich.

Cochinchina Restaurant
Kaiserstr. 28
80801 München
Mo – So: 11:30 – 14:30, 18:00 – 24:00

Theresa Bar & Restaurant – Turteln in Plüschsofas mit Kaviar
Plüschig-samtige Sessel, Sofas und Hocker, in schillerndem grün und rot, schwerer Teppich, Retrotische, eine in Braun- und Rottönen gehaltene Holzverkleidung, sanft ausgeleuchtet von Designerlampen machen aus der Theresa Bar & Restaurant ein Mekka für Liebhaber des Siebzige-Jahre-Designs – und für einen romantischen Abend. Denn hier, im gemütlich-stilvollen, loungeähnlichen Ableger des Theresa Grill, kann man mit dem oder der Liebsten im Samt versinken. Dabei Austern schlürfen, natur oder gebacken auf Champagnerkraut. Oder gemeinsam ein Portiönchen Kaviar naschen, angerichtet mit Kartoffelschnee und Schnittlauch. Gemeinsam ein paar Moules Frites verputzen. Sich zum Nachtisch ein Crêpe Suzette teilen. Und den Abend bei dem ein oder anderen Signature Cocktails ausklingen lassen, etwa bei einem Theresa Collins.

Theresa Bar & Restaurant
Theresienstraße 31
80333 München
Mo – Do: 19:00 – 01:00
Fr u. Sa: 19:00 – 02:00

Le Faubourg – mit allen Sinnen genießen à la française
Wenn eine Nation die Romantik für sich gepachtet hat, dann sind es wohl die Franzosen. Mit allen Sinnen genießen und sich mitten in München wie in Südfrankreich fühlen können Verliebte im Le Faubourg. Klein, fein und familiär geht es zu in dem Kleinod, in dem es nicht nur Kunst an den Wänden, sondern auch auf dem Teller gibt. Die Arrangements sind fast zu schön, um aufgegessen zu werden. Die Speisekarte verführt und betört, es gibt sowohl traditionelle französische Gerichte als auch innovative Kreationen. Ab zwei Personen gibt es ein Degustationsmenü, das sollten sich Pärchen nicht entgehen lassen: Jakobsmuscheln mit Trüffeln, Gänseleberpastete mit Quitte, Steinbuttfilet mit Safran und zur Krönung ein Schokoladenbrunnen. Ein Gedicht!
Le Faubourg
Kirchenstraße 5
81675 München
Mo – Sa: 18:00 – 01:00
Mo – Fr: 11:00 – 14:00

Makassar – französisch-kreolische Sünden mit einem Hauch Exotik
Wie gesagt: Französisch allein klingt schon nach Romantik pur. Dazu eine Prise kreolische Küche und dem perfekten Romantik-Dinner steht nichts im Wege. Das Makassar im Dreimühlenviertel verspricht eine exotische Gaumenreise in behaglichem Ambiente, das mit warmen Farben, afrikanisch inspiriertem Design und Malereien betört. Betörend ist auch die Küche, die sich ihre Inspirationen aus den ehemaligen französischen Kolonien holt und aufregende Aromen parat hält. Scharf mit einem Hauch Süße? Dann sind die Seeteufelmedaillons nach Mauritius-Art in Kokos-Ingwer-Limettensoße genau das Richtige. Scharf ist auch der Pangafisch „creole“, denn der wird mit feuriger Tomaten-Koriandersoße serviert. Um den Finger wickelnd und mild ist das Pollo Cubano, ein karamellisiertes Hühnchen mit Süßkartoffeln.
Makassar
Dreimühlenstraße 25
80469 München
Mo – Sa: 18:00 – 01:00

Moarwirt – eine kleine Landpartie für Verliebte
Was kann romantischer sein, als den Liebsten oder die Liebste ins Auto zu packen für eine kleine Landpartie? Verträumte Einsamkeit verspricht der Moarwirt im Tölzer Land. Schon die Lage neben Kirche, Dorfschule und Bauernhof ist Idylle pur. Kuschelig wird es im Kaminstüberl, das wie die anderen Räume bayerisch mit einem modernen Twist eingerichtet ist. Appetit holen sich Turteltauben mit einer Spur Exotik, einem Mango-Spritz, bevor es zu den edlen Tropfen aus dem gut sortierten Weinkeller und der jungen alpenländischen Küche übergeht. Die geht ins Herz: Kalbsherz vom Grill mit Portwein-Schwarzwurzeln. Oder dürfen es die Bayerischen Alpenglocken sein, mit süßem Senf und Meerrettich marinierte, gebackene Stierhoden? Zum krönenden Abschluss gibt es einen schmelzenden Beerentraum. Oder eine gebrannte Creme vom Espresso. Wer nicht mehr in die Stadt zurückfahren möchte, fällt danach in die Kissen des Landhotels.

Bio-Landhotel Moarwirt
Sonnenlängstrasse 26
83623 Hechenberg / Dietramszell
Täglich ab 11:00, bis auf Ruhetage (Jan., Feb., Nov.: Mo – Mi; Mrz, Okt.: Mo – Di; Dez.: Mo)

Buchscharner Seewirt – Candle-Light-Dinner mit Seeblick
Die Romantik beginnt hier schon beim Aperitif, den man am besten auf dem Balkon, der überdachten Veranda oder der Terrasse einnimmt, wenn die Sonne über dem Starnberger See untergeht. Oder man nimmt sein Glas mit auf den Steg, bevor man sich in romantischer Zweisamkeit zum Candle-Light-Dinner begibt. Das nimmt man in einem der urigen Stüberl des knapp 300 Jahre alten Bauernhofs ein, der früher in der Tiroler Wildschönau stand. In urigem Ambiente und typischer Landgasthofmanier lässt es sich im Buchscharner Seewirt köstlich zu Zweit speisen, frisch Gefangenes aus dem See oder Wildes aus dem Wald. Den Alltag hat man in der Stadt zurückgelassen, hier hat man endlich Zeit für sich und die bessere Hälfte. Für wen die Hochzeitsglocken noch nicht geläutet haben: Im Buchscharner Seewirt kann man auch wunderbar Hochzeit feiern …

Buchscharner Seewirt
Buchscharnstraße 1
82541 Münsing
Mo – So: ab 11:00

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Wunderschöne Restaurants mit romantisch-gemütlichem Ambiente! Dazu gutes Essen und ein schönes Glas Rotwein – das alles mit seinem Herzblatt – was gibt es Schöneres?! Dank den ansehnlichen Bildern, finden selbst eingefleischte Couchpotatoes ihre Motivation mal wieder mit dem Liebsten zu dinieren.

    Auf jeden Fall mehr davon!

Kommentar verfassen