Münchner Rezepte: Dampfnudeln

© Bettina Eder - Fotolia.com

Jetzt zur Weihnachtszeit sind Dampfnudeln in München der Hit! In der Fastenzeit als sättigende Mahlzeit erfunden, kam diese Mehlspeise zum ersten Mal 1795 auf einen Teller – damals wurden die Dampfnudeln nicht als Dessert sondern als Hauptgericht serviert. Und die Münchner aßen sie nicht nur süß mit Vanillesauce, sondern auch deftig mit Kohlrabigemüse und Speck. Im Herbst war ein Kompott aus Holunder, Zwetschgen, Äpfeln und Zimt sehr beliebt.

Und auch in der Volksmusik wurde der Dampfnudel eine „Hymne“ gewidmet:
„Dampfnudeln hamma gestern g’habt, Dampfnudel hamma heit, Dampfnudeln hamma alle Tag, solangs uns gfreit. Dampfnudeln in der Zwetschgensoß, Dampfnudeln und a Kraut, Dampfnudeln, ja wer de ned mag, Leut, der g`hört g’haut.“
Wer sie nicht auf dem Christkindlmarkt oder in einem der bayerischen Traditionslokale essen mag, kann sie auch zu Hause selbst zubereiten!

Hier sind die Zutaten für Dampfnudeln mit Vanillesauce:
Teig:
275 ml Milch
130 g Zucker
1 Packung Trockenhefe
500 g Mehl
2 Eier
2 Eigelbe
100 g weiche Butter
ca. 150 ml Milch
1 Prise Salz
Mehl zum Bearbeiten

Lauwarme Milch, Zucker, Trockenhefe, Mehl, Eier und Eigelbe mit einem Kochlöffel zu einem lockeren Hefeteig „schlagen“ bis der Teig Blasen wirft und sich vom Schüsselrand löst. Die Schüssel mit einem warmen Geschirrtuch abdecken und gehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat. Mit einem Esslöffel Teigstücke abstechen, auf ein bemehltes Geschirrtuch legen und abgedeckt nochmals 30 Minuten gehen lassen.

In einem großen Topf ca. 2 cm hoch Milch einfüllen, Butter und 1 Prise Salz zugeben. Die Teigstücke in die Milch legen. Den fest schließenden Deckel auf den Topf setzen und die Dampfnudeln einmal fest aufkochen lassen. Hitze reduzieren und die Dampfnudeln ca. 25 bis 30 Minuten garen bis ein schmatzendes Geräusch im Topf zu hören ist. Den Deckel auf einmal abnehmen, so dass kein Wassertropfen auf die Dampfnudeln tropfen kann. Die Nudeln gemeinsam mit der Vanillesauce auf Tellern anrichten.

Vanillesauce:
2 – 3 Vanilleschoten
600 ml Milch
4 EL Zucker
1 Pr. Salz
200 ml Milch
15 g Speisestärke
4 Eigelbe

Für die Sauce 600 ml Milch mit Zucker, 1 Prise Salz und den ausgekratzten Vanilleschoten aufkochen. Ca. 10 Minuten durchziehen lassen. Die Speisestärke mit der restlichen kalten Milch verrühren. Die Eigelbe in die Stärke-Milch-Mischung einrühren. Diese Mischung zur Vanillemilch geben und unter Rühren ca. 2 Minuten köcheln lassen.

© Bettina Eder - Fotolia.com

An Guadn!

Weitere köstliche Rezepte aus München finden Sie hier.

Kommentar verfassen