Münchner Rezepte: Kartoffelsalat mit Gurke

zutaten-kartoffelsalatHier sind die Zutaten für einen Kartoffelsalat mit Gurke für 4 Personen:
1,5 Kilo festkochende Kartoffeln
2 kleine Zwiebeln
½ Bund Schnittlauch
Ca. 200 ml warme Brühe
½ Gurke
Salz
Pfeffer
Essig
Sonnenblumenöl

Die Kartoffeln kochen – sie sollten nicht zu weich sein, sonst zerfallen sie beim Anmachen zu schnell. In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen und in etwas Öl glasig andünsten.

Den Tipp mit dem andünsten hab ich von meiner Oma: Die hat immer gesagt, dass der Salat dann bekömmlicher ist, als wenn man ihn mit rohen Zwiebeln anmacht. Außerdem kann man ihn dann bedenkenlos ein paar Tage aufheben. Macht man ihn mit rohen Zwiebeln an, kann es sein, dass die Zwiebeln schon am nächsten Tag zu gären anfangen und er Salat nicht mehr schmeckt. Und wer gar keine Zwiebeln mag, lässt sie einfach ganz weg.

Die warmen Kartoffeln abschälen und in eine Schüssel geben und auch die Zwiebeln dazugeben. Den Schnittlauch klein schneiden und bis auf einen kleinen Rest, den man später über den fertigen Salat streut, zu den Kartoffeln geben. Alles einmal kräftig mit dem Salatbesteck durchmengen.

Dann einen Teelöffel Instant Rinderbrühe oder Gemüsebrühe in eine Tasse geben und ca. 200 ml heißes Wasser dazukippen. Den Kartoffelsalat mit Salz und Pfeffer, etwas Essig und der Brühe abschmecken. Oft ist der Kartoffelsalat dann schon so saftig, dass man gar kein Öl hinzufügen muss. Jetzt eine halbe Gurke dünn über den Salat hobeln und untermengen.

Am besten den Salat sofort servieren, dann ist er noch schön lauwarm. Dazu passen am besten frische Fleischpflanzerl oder auch ein paniertes Fischfilet.

An Guadn!

Weitere köstliche Rezepte aus München findet ihr hier.

Kommentar verfassen