Münchner Küche: viele leckere Rezeptideen

Münchner Küche: viele leckere Rezeptideen: SchweinebratenDie Münchner Küche ist besonderes: Und damit sind nicht nur resche Brezn, frische Weißwürste und Leberkäs gemeint, sondern die genussvolle Mischung aus schmackhaften Rezepten und raffinierten Schmankerln zu denen – zumindest was die deftigen Rezepte angeht – immer ein kühles Bier passt.

Bodenständig wird die Münchner Küche oft genannt – wenn das bedeutet, dass auch Anfänger die Rezepte selbst schnell nachkochen können, weil sie leicht gemacht sind – dann stimmt das für die meisten Gerichte. Oft kommt einem auch der Gedanke an Essen, wie bei Oma, wenn man im Wirtshaus eine Schweinshaxn oder einen Schweinebraten mit Knödeln bestellt und zum Kaffee ein saftiger Guglhupf auf dem Tisch steht.

Doch Münchner Rezepte wären keine „Münchner“ Rezepte, wenn nicht auch ein bisschen Promi-Faktor dabei wäre: Starkoch Alfons Schuhbeck hat Münchner Traditionsrezepte, wie die Brezensuppn oder das ehemalige Arme-Leute-Essen die aufgeschmalzene Brotsuppn durch seine Gaststätte, seine Kochbücher und Kochsendungen zu neuer Popularität verholfen – auch jenseits der bayerischen Grenzen.

Auf den zweiten Blick kann die Münchner Küche aber auch vegetarisch – und ganz modern – sogar vegan sein, wie etwa lauwarmer Kartoffelsalat, würziger Radieserlsalat oder knusprige Reiberdatschi beweisen. Denn Reiberdatschi schmecken auch ohne Ei prima!

Und dann gibt es noch eine Mahlzeit, die es sonst nirgends gibt: Die Brotzeit. Brotzeit ist eine Münchner Besonderheit, genauso wie der dazugehörige Biergarten. Richtige Schmankerl kommen bei einer zünftigen Brotzeit auf die Bierbank, wie Steckerlfisch, Obazda, ErdäpfelkasSchnittlauchsalat und Wurstsalat.

Unsere besten Münchner Rezepte haben wir hier für Euch zusammengestellt: Von der Auszogenen bis zum Zwetschgendatschi, vom Bierbratl bis zum Reiberdatschi – traditionelle Münchner Rezepte, die garantiert schmecken.

Wenn Ihr jetzt Hunger habt und noch mehr Rezeptideen wollt, findet Ihr hier finden alle unsere Münchner Rezepte.

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. text ist an manchen stellen nur schwer verständlich bzw. sinnbefreit, wegen katastrophaler interpunktion. unbedingt nochmal korrekturlesen!

Kommentar verfassen