Münchens Bienen: Zuhause auf dem Gasteig-Dach

bienenkoeniginMünchen, ein Schlaraffenland für Bienen?! Klingt wie ein Traum und ist an einigen Stellen unserer Stadt wirklich so. Zum Beispiel hoch oben auf dem Dach des Gasteig: Münchens Kulturzentrum beherbergt schon seit 2011 mehrere Bienenvölker inmitten seiner grünen Dachflächen und ist damit Münchens Vorreiter im urban beekeeping. Inzwischen summt es auch auf einigen anderen prominenten Dächern wie dem Gärtnerplatztheater, dem Bayerischen Landtag oder den Pinakotheken. Aufgestellt und von engagierten Imkern betreut werden die Bienenstöcke im Rahmen der Initiative München summt.

Bei den Gasteig-Bienen schaut Hobby-Imker Ralf Armbrecht regelmäßig nach dem Rechten. Nebenbei erzählt er spannende Bienen-Geschichten und teilt sein Imker-Insider-Wissen. Finden Bienen in einer Stadt wie München tatsächlich ausreichend Futter? Eindeutiges „Ja!“ von Profi Armbrecht. Denn ganz in der Nähe des Gasteig warten viele verlockende Futterquellen auf die Honigbienen: Lindenblütenbäume, Wiesen an der Isar, Kleingärten oder Balkone. München bietet eine Blütenvielfalt, die es auf dem Land wegen der Intensivierung der Landwirtschaft oftmals nicht mehr gibt.

Beste Voraussetzungen für Honig „made in Munich“? Was ist mit Schadstoffen in der Luft durch Autos und Co? Keine Sorge! Die Bienen sammeln den Nektar aus frisch aufgeblühten Blüten, weshalb kaum Zeit bleibt, Luftschadstoffe aufzunehmen. Restliche Schadstoffe werden von den Bienen außerdem gefiltert, um den eigenen Nachwuchs zu schützen. Das bedeutet: Der Gasteig-Honig ist sauber und von Top-Qualität, was auch eine extra durchgeführte Laboruntersuchung bestätigt.

Wer also beim nächsten Isar-Spaziergang auf eine Biene trifft, bitte immer schön freundlich zu ihr sein! Es könnte sich um eine Gasteig-Biene handeln, die fleißig süße Verlockungen für frischen Honig sammelt. Ihre Erträge werden von Frau Königin (mit grünem Punkt) und ihrem Volk auf dem Gasteig-Dach schon sehnsüchtig erwartet.

Imker Ralf Armbrecht ist gegen Ende der Erntezeit nochmal verstärkt gefragt, schließlich muss der Honig noch vom Dach ins Glas. Im Gasteig-Blog kann man beobachten, wie unser Imker die vollen Waben aus den Bienenstöcken nimmt. Vier Jahre leben nun schon Bienen auf dem Gasteig-Dach. Langsam werden wir selbst zu Nachwuchs-Bienen-Experten. Mit Imker Ralf Armbrecht haben wir sogar schon Gasteig-Honig hergestellt. So geht’s!

Schön flüssig, frisch und lecker! Nicht umsonst ist der Gasteig-Honig heiß begehrt und schnell ausverkauft. Unser Genießer-Tipp: Ab dem 14. September gibt es den Kulturhonig im Bistro le copain in der Glashalle im Gasteig.

Kennt Ihr leckere Rezepte mit Honig? Schreibt uns, wie Honig Euch am besten schmeckt!

Wollt Ihr wissen, ob Euer Balkon bienenfreundlich ist?
Die Initiative München summt! hat viele nützliche Infos. Jeder kann was tun, damit München die Lieblingsstadt für Bienen wird.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen