Film ab: die drei besten Kinos in München für einen perfekten Kinoabend

Foto: Gloria Palast

Filme empfinde ich als Kunst, sie sind meine große Leidenschaft . Da ich einen großen Teil meines Geldes dafür ausgebe und mir sogar Liebeskomödien „reinhaue“, interessiert es mich auch, was ich mir wo anschaue. Hier verrate ich meine drei Lieblingskinos:

Ein Klassiker, der sich immer wieder neu erfunden hat: der Mathäser Filmpalast. Im Laufe der Jahre hat er sich als absoluter Favorit etabliert, da er alles kombiniert: Eine zentrale Lage am Stachus, gigantische und moderne Säle und dutzende Vorstellungen von allen großen Blockbustern (meistens in 3D) aber auch kleineren Produktionen. Zudem gibt es Filme in ihren Original-Versionen, alle möglichen Leckereien, Events, Premieren und auch Aktionen, insbesondere für die kleinen Besucher. Vor oder nach der Vorstellung sehe ich im 35-Milimeter auf einen Drink oder einen Snack vorbei – auch, wenn es sehr teuer ist. München eben.

Im Sommer liebe ich das Open-Air-Kino am Olympiasee. Es laufen Filme aus dem gesamten Jahr, aber auch aktuelle. Ich war zudem positiv überrascht, als ich feststellte, dass es seit letztem Jahr auch 3D-Vorführungen gibt. Getränke (auch Weine oder Cocktails) und Snacks sind übrigens im Biergarten erhältlich. Zur Wahl stehen die „Love-Seats“, also Doppelliegestühle für die Verliebten,  die normalen Liegestühlen (Parkett und Rang) und letztlich die unbestuhlten Bereiche an den Seiten. Obwohl sich einige manchmal über die Akustik beschweren ist es auf jeden Fall einen Besuch wert, insbesondere dann, wenn man als Clique etwas unternehmen will und zugleich einen Film in der frischen Luft genießen will.

Schließlich ist mein persönlicher Tipp: der Gloria Palast, Münchens erster Premium Palast am Stachus. Obwohl er schon 1954 eröffnet wurde, bin ich nie ein wirklich großer Fan gewesen. Nach der Renovierung im Dezember 2012 hat sich das jedoch definitiv geändert. Warum? Zur Begrüßung bekommt man einen Sekt und nimmt an dem einzigen Saal des Kinos Platz, indem man sich entweder oben auf dem Balkon oder unten setzen kann. „Sitzen“ ist allerdings nicht zutreffend, da man eigentlich liegt und zwar in angenehmen und edlen Sofas oder Liegestühlen. Anstatt der normalen Werbungen gibt es einen Vorfilm, während die Kellner die Bestellungen aufnehmen, wie in einem Restaurant. Man kann u.a. Fingerfood bestellen, welches sehr gepflegt und appetitanregend serviert wird. Als Getränke gibt es sogar Wein- oder Champagner-Flaschen. Luxus pur! Entsprechend sind auch die Preise: Die Kinokarten kosten pro Person ca. 20 Euro. Wenn man jedoch den Wünsch verspürt sich verwöhnen zu lassen und sich insbesondere als Pärchen etwas gönnen will, ist das Gloria auf alle Fälle die richtige Adresse.

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen