Gabriel Filmtheater: Münchner Kinos im Portrait. Film ab!

Winterzeit ist Kinozeit – wenn die Abende länger werden, tausche ich gerne Sofa gegen Kinosessel. Am liebsten in einem der geschichtsträchtigen Münchner Lichtspielhäuser. Wisst Ihr, welche die ältesten Filmtheater sind, in denen es vor über 100 Jahren schon hieß: „Vorhang auf“?

Zwischen Plüschsesseln, Rokokokitsch und Marmorsäulen - Filmvergnügen in Münchens ältesten Kinos: Gabriel FilmtheaterGabriel Filmtheater
Es ist nicht gerade eine heimelige Gegend: Ein Army Shop, der „Fashion & More“ bietet, zwei Spielhallen mit den klangvollen Namen „Admiral“ und „Casino Royale“ und schließlich der „Gentlemen’s Club – Munich’s finest table dance“. Man würde in dieser Nachbarschaft nicht unbedingt wohnen wollen. Und auch nicht dieses kleine Juwel vermuten. Denn hier, am Anfang der Dachauer Straße, befindet sich das Gabriel Filmtheater. Wobei dieses kleine, aber feine Kino eigentlich zeitweilig ganz gut hierher passte. Denn in den Siebzigern, als die Reihen in den Kinos angesichts des Einzugs des Fernsehens in den Wohnstuben immer häufiger leer blieben, wurde das Gabriel kurzerhand in ein Erotikkino umgewandelt. Kein Schmuddelkino, sondern ein „gutbürgerliches“ Etablissement, wie es in der Chronik des Filmtheaters heißt. So fanden wohl auch regelmäßig Persönlichkeiten der Münchner Prominenz den Weg in die Dachauer Straße, unter ihnen Rudolf Moshammer.

Ob Carl Gabriel das geahnt hat, als er 1907 in dem ehemaligen Wohn- und Geschäftshaus mit dem „The American Bio-Cie – Carl Gabriels Theater lebender Bilder“ die erste Vorführstätte für „lebendige Fotografie“ eröffnete? Wahrscheinlich nicht. Eine Ausrichtung in Richtung „Schulmädchenreport“ hatte der Schausteller und Kinopionier, der in seinem Panoptikum in der Neuhauser Straße schon seit 1896 bewegte Bilder zeigte, sicherlich nicht im Sinn. Doch ohne diesen vorübergehenden Kurswechsel würde es das Kino, das nach einer wechselvollen Geschichte mit mehreren Besitzer- und Namenswechseln heute Gabriel Filmtheater heißt und 1994 komplett renoviert wurde, nicht mehr geben.

Das Gabriel Filmtheater ist nicht nur das älteste Kino Münchens, sondern auch eines der ältesten durchgehend bespielten Kinos der Welt. Ob es sogar DAS älteste ist, darüber streitet man sich ein wenig. In Marseille, Stettin und Wien gibt es ebenfalls Kinos, die dieses Attribut für sich beanspruchen. Aber das ist auch nicht so wichtig. Auf jeden Fall ist es ein Schmuckstück, das Gabriel Filmtheater. Schon wenn ich das Foyer mit seinem schönen Marmorfußboden betrete, an einem der geschwungenen Tische auf meine Begleitung warte oder mir die historischen Schwarz-Weiß-Fotografien an den Wänden anschaue, fühle ich mich umweht von dem leicht nostalgischen Flair, das das Haus noch heute umgibt.

In den Sälen spürt man davon weniger, die sind modern, aber äußerst geschmackvoll und gemütlich eingerichtet. In den safrangelben Polstersesseln in dem kleinen Saal kann man herrlich versinken. Die Tür ist ebenfalls mit safrangelben Samt gepolstert und trägt ein eingesticktes „G“, ein liebevolles Detail. Auch wenn dieser Vorführraum, der auf dem ehemaligen Balkon errichtet wurde, mit seiner Handvoll Stuhlreihen auf den ersten Blick etwas seltsam anmutet und man sehr nah an der Leinwand sitzt, ist er mein Favorit. Wie gut, dass der letzte Film, den ich mir im Gabriel Filmtheater angeschaut habe, offenbar eher ein Liebhaberfilm war und im kleinen Saal gezeigt wurde.

Aktuelles Programm Gabriel Filmtheater
Dachauer Straße 16
80335 München
Telefon: 089-594574

Hier finden Sie weitere Porträts von Münchens besten und ältesten Programmkinos und historischen Filmpalästen.

Die komplette Übersicht der Münchner Kinos, Programme, Karten und Reservierungen finden sie auf unseren Kino und Filme Seiten:
Übersicht Kinos, Filmtheater und Filmpaläste München
Die beliebtesten Filme Münchens          Kinocharts         
Neue Filme in Münchner Kinos               Neustarts         
Alle Filme in Münchner Kinos                  von A bis Z        
Alle Kinos in München                              Adressen und Programm

 

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

    • Liebe Andrea Hailer,
      unsere kleine Portraitreihe von sechs Münchner Programmkinos ist soeben erst gestartet. Ab sofort wird es immer Freitags einen neuen Artikel zu einem der Münchner Traditions-Filmtheater geben.
      Viel Vergnügen und liebe Grüße,
      Das Münchner Momente Blog Team

  1. Pingback: 14 Fakten über München, die Sie garantiert noch nicht kannten › Münchner Momente. Das Blog des offiziellen Stadtportals.

  2. Pingback: München – Stadt der Rekorde, kürzeste Ehe, kleine Wohnung, › Münchner Momente. Das Blog des offiziellen Stadtportals.

Kommentar verfassen