Filmtheater Sendlinger Tor: Münchner Kinos im Portrait. Film ab!

Winterzeit ist Kinozeit – wenn die Abende länger werden, tausche ich gerne Sofa gegen Kinosessel. Am liebsten in einem der geschichtsträchtigen Münchner Lichtspielhäuser. Wisst Ihr, welche die ältesten Filmtheater sind, in denen es vor über 100 Jahren schon hieß: „Vorhang auf“?

Zwischen Plüschsesseln, Rokokokitsch und Marmorsäulen - Filmvergnügen in Münchens ältesten Kinos: Filmtheater Sendlinger TorFilmtheater Sendlinger Tor
Das Filmtheater Sendlinger Tor ist eindeutig mein Lieblingskino. Hier kann man so richtig in Nostalgie schwelgen. Rote, extra-dick gepolsterte Sessel, Messingleuchten, die alles in ein warmes Licht tauchen, neoklassizistische Säulen und ein Balkon – all das lässt an eine vergangene Zeit erinnern, in der sich die literarisch-künstlerisch interessierten Münchner für einen Kinobesuch ihre edle Abendgarderobe anlegten und sich in vornehmer Atmosphäre dem Filmvergnügen hingaben.

Meistens gönne ich mir den Luxus und kaufe mir eine Karte für den Balkon. Hier oben fühle mich tatsächlich wie in einem alten Theater und denke jedes Mal, eigentlich müssten gleich Schauspieler auf eine Bühne treten, wenn der Vorhang beiseite gezogen wird. Das mögen sich auch ihre Majestäten König Ludwig III. und Königin Maria Theresia von Bayern gedacht haben, die dem Haus im September 1915 mit ihren Sprösslingen ihre Aufwartung machten und sich in einem Separee den Historienschinken „Die Herrin des Nils“ ansahen. Wer es heute ebenso intim haben möchte wie seinerzeit die königliche Familie, kann ein Ticket für die „Königsloge“ erwerben. Vor der Renovierung 1997 gab es auch noch sogenannte Ranglogen. Diese fielen jedoch dem Umbau zum Opfer, angeblich, weil in diesen nicht einsehbaren Ecken öfters „amouröse Treffen“ stattfanden …

Das italienische Stummfilmdrama „Die Herrin des Nils“ war übrigens der erste Film, der in dem vor 101 Jahren, genauer gesagt am 18. Oktober 1913, eröffneten Lichtspielhaus über die Leinwand flimmerte. Für die Premierengäste, die mit goldbedruckten Ehrenkarten vom damaligen Betreiber Carl Gabriel höchstpersönlich eingeladen wurden, war der Film allein schon wegen der Länge eine Sensation: er war 2.300 Filmmeter oder sage und schreibe zwei Stunden lang.

Wenn ich genug Zeit habe, trinke ich vor dem Film gerne noch etwas im Kaminzimmer. Schaue mir die historischen Plakate und Fotos an den Wänden an und stelle mir dabei vor, wie es damals gewesen sein muss, mit einer Automobil- oder Pferdedroschke am Sendlinger Tor vorzufahren, schon aus der Ferne das handgemalte Kinoplakat zu bewundern und mich in die Schlange an der Kasse einzureihen. Und dabei nicht noch schnell in meinem Smartphone ein paar Filmkritiken zu googeln …

Aktuelles Programm Filmtheater Sendlinger Tor
Sendlinger-Tor-Platz 11
80336 München
Telefon: 089-554636

Hier finden Sie weitere Porträts von Münchens besten und ältesten Programmkinos und historischen Filmpalästen.

Die komplette Übersicht der Münchner Kinos, Programme, Karten und Reservierungen finden sie auf unseren Kino und Filme Seiten:
Übersicht Kinos, Filmtheater und Filmpaläste München
Die beliebtesten Filme Münchens          Kinocharts         
Neue Filme in Münchner Kinos               Neustarts         
Alle Filme in Münchner Kinos                  von A bis Z        
Alle Kinos in München                             Adressen und Programm

Kommentar verfassen