Eis gegen heiß: München und seine Eisdielen

Denkt man an Sommer, an 30 Grad im Schatten, denkt man Eis, in der Waffel oder im Becher, aus der Eisdiele seines Vertrauens. Die heißt Venezia oder Adria oder Firenze und stellt das Eis nach alten italienischen Familienrezepten her. Und zwar schon seit Jahrzehnten. E basta. Wem Stracciatella oder Malaga zu „old school“ ist, findet bei den jungen, wilden Eismachern seinen Eishimmel. Banane mit Petersilie gefällig? Eis, das nach Gin Tonic schmeckt? Oder nach Weißwurst? In Münchens Eisdielen gibt es alles, was das Eisliebhaberherz höher schlagen lässt – von italienisch-traditionell über gesund-vegan bis hin zu verrückt-extravagant.

Oh Eiszeit – unsere 5 liebsten Traditionseisdielen in München

Hier versteht man das Handwerk des Eismachens – in den alteingesessenen Familienbetrieben. In Obergiesing macht die Gelateria Italiana Riviera seit mehr als 60 Jahren Schleckermäuler glücklich, unter anderem mit Spezialitäten wie Bianco Verde, Delicato Brasilero und Opera Italiana. Im Westend kommt man an einer Eisdiele nicht vorbei: dem Eiscafé Florenz in der Tulbeckstraße, nicht zuletzt wegen der riesigen Auswahl an Fruchtsorbets.

Feinstes Konditoreneis findet man drüben in Laim, in der Konditorei Detterbeck, und zwar schon seit 1958. Die Renner: Bombay-Mangocurry und Lavendel-Rosmarin. Ebenfalls im Münchner Westen und ein Dauerbrenner: Das Crema Gelato Eis-Center in der Notburgastraße. Der perfekte Abschluss eines Spaziergangs im Nymphenburger Schlosspark. In Schwabing gibt’s a Kneipn und das Eiscafé Venezia, der Klassiker am Kurfürstenplatz. Hier haben die Münchner Bubn und Madln schon in den Siebzigern ihr Taschengeld hingetragen. Eine solide Größe auf der Eisdielenlandkarte der Stadt.

Mehr zu Münchens Traditionseisdielen lest Ihr hier.

Eisdielen in München – 5 Orte der süßen Versuchung

In München kann man sich locker über die gesamten Sommerferien hinweg jeden Tag durch eine andere Eisdiele schlecken. Wie wäre es mit einer Eisradltour? Zum Beispiel von Schwabing an die Isar? Erster Stopp: Das trampolin unterhalb des Kurfürstenplatzes. Egal ob Safrancreme mit getrockneten Aprikosen und Pinienkernen oder Kumquat, hier ist alles Bio. Nicht gequetscht, dafür gerührt und gespachtelt ist das Eis bei Gelato Bartu in der Wilhelmstraße, ebenfalls aus Bio-Zutaten. Pizzaeis, Spaghettieis – im Adria in der Türkenstraße werden dann nochmal Kindheitsträume wahr. Das Adria ist aber auch bei den Studenten aus den Fakultäten rings herum angesagt.

Wer auf Lachs, Weißwurst, Döner, Leberwurst, Obazda, Käsespätzle oder Augustiner in Form von Eis steht, macht einen Abstecher in die Amalienstraße zum Verrücken Eismacher. Der Rest radelt weiter zum Museum Brandhorst, reiht sich in die Schlange vor dem Ballabeni ein und wird belohnt mit Milch-Feige, Schoko Ingwer oder Joghurt-Orange. Die zugeführten Kalorien werden zügig abgeradelt auf dem Weg durch die Innenstadt in die Pestalozzistraße. Im Eismeer heißt es dann Eintauchen in Köstlichkeiten wie Pure Choco und Erdbeer-Holunder. Und dann – Jessas, so viel Eis – zum krönenden Abschluss noch eine Runde göttliches Eisvergnügen im Jessas.

Mehr zum „Eiscreme-Trail“ von Schwabing durch die Maxvorstadt bis ins Glockenbachviertel lest Ihr hier.

Heiß auf Eis: 5 Eisdielen in München und ihre süßen Geheimnisse

Egal ob Matcha oder Mojito – im Eislabor der gecobli Gourmet Gelateria werden nur die besten Zutaten verarbeitet. Die perfekte Anlaufstelle im Univiertel für eine kleine Geschmacksexplosion zwischen zwei Vorlesungen. Eisessen ohne Reue, das geht bei iceDate in der Amalienstraße. Hier ist alles vegan, anstatt Milch werden Cashews verwendet, gesüßt wird mit Datteln. Verdammt lecker, wer hätte das gedacht. Tinderella oder Freezeburger? Das ist die Frage bei Eis Wilhelm am Lenbachplatz. Allerlei klassische Sorten findet man hier, jedoch raffiniert aufgepeppt. So wie das fruchtige Aprikosen-Sorbet mit scharfem, frischem Ingwer.

Milch von glücklichen, bayerischen Küchen? Findet man im Eis von True & 12 in Haidhausen. Tipp: Die handgerollte Eiswaffel mit Zucker und Zimt! Wer auf Märchen aus 1001 Nacht steht, wird bei Domori Natureis fündig, mit Safran und Pistazie. Der Renner an heißen Tagen: Joghurt-Dill-Gurke.

Noch mehr Eisliebe zum Nachlesen und ein Rezept zum Nachmachen findet Ihr hier.

Die besten Eisdielen Münchens im Überblick: der ultimative Eisdielenfahrplan

Einen perfekten Überblick, wo man in München Eis essen kann, bietet unser Eisdielenfahrplan. Der Fahrplan zeigt, mit welcher S- oder U-Bahn Ihr zu welcher der besten Eisdielen der Stadt gelangt.

Kommentar verfassen