Carpe Diem – Sommerausflüge ins Münchner Umland und die Seen

MUC9

Der Sommer ist da! Erst vor kurzem habe ich von einem perfekten Sommertag geträumt und nun liegen bereits einige solcher wunderbaren Tage hinter mir. Das schöne am Leben in München ist doch, dass nicht nur die Stadt einiges zu bieten hat, sondern auch die Berge und Seen so unglaublich nah sind. Wenn man hier lebt oder Urlaub macht, weiß man eigentlich nie genau, was der Tag so bringt. Sitzt man morgens noch mit Freunden bei einem feinen Cappuccino im Café, kann es sein, dass man sich abends mit der Familie beim Sunset am See wieder findet.

MUC2

Für einen Sundowner inmitten einer traumhaften Kulisse, ist der Buchscharner Seewirt am Starnberger See, 50 Kilometer von München entfernt, ein tolles Plätzchen. Der Blick ist fabelhaft und die Stimmung entspannt. Kinder können sich hier austoben, während wir bei einem kühlen Getränk die Atmosphäre genießen. Über einen Steg gelangt man direkt ins Wasser, es ist unglaublich angenehm, sich am späten Nachmittag im See abzukühlen, wenn die Sonne auf dem Wasser glitzert.

Wer es etwas ruhiger mag und sich ohne viel Tamtam in idyllischer Landschaft ohne Gastronomie und andere Dinge vom Alltag erholen möchte, biegt einfach ein paar Kilometer vor Seeshaupt, in die Osterseen ab, südlich vom Starnberger See. Das Wasser ist glasklar und die Aussicht herrlich, dieses Naturschutzgebiet mit ausgezeichneten, abgeschiedenen Badestellen, ist für mich eine Ruheoase!

MUC6

Manchmal muss man sich so einen feinen Sundowner allerdings auch erst einmal verdienen, das Leben besteht ja nicht nur aus Party! Weiter geht es also, zum nächsten See!

Der schöne Tegernsee, 55 Kilometer von München entfernt, lädt zum Wandern ein. Meine Lieblingstour, auch für Familien mit Kindern geeignet, ist die Strecke vom Tegernsee Bahnhof aus, hinauf zur Neureuth. Mit kleinen Kindern empfehle ich, eine Kraxe mitzunehmen, es geht kurzzeitig steil bergauf. Auf der Hütte angekommen, ist die Aussicht ein Traum. Geübte Wandersleute kehren nur kurz in der Neureuth ein und marschieren direkt 30 Minuten weiter über den Höhenweg zur Gindlalm. Da gibt es sehr leckere Schmankerl! Die kleine Tour zur  Neureuth dauert insgesamt ungefähr 3 Stunden und für die größere Tour  braucht man so um die vier Stunden.

MUC10

Das praktische am Tegernsee ist, das man dort auch mit der BOB vom Münchener Hauptbahnhof aus hinfahren kann. Die Fahrt dauert nur eine Stunde und die unnötigen Staus am Wochenende kann man so einfach umgehen.

Und wenn man schon einmal an Tegernsee Bahnhof auf die BOB zurück nach München warten muss, lässt sich die Wartezeit wunderbar im Bräustüberl, 5 Gehminuten entfernt, mit einer zünftigen Brotzeitplatte und einem kühlen Radler verkürzen.

Das war ein kleiner Ausflug ins Münchner Umland, wir sind wieder zurück in München und jetzt? Oper für alle, Open Air Kino am Königsplatz, Münchner Sommertheater im Englischen Garten…, in München weiß man eigentlich nie so genau, was der Abend so bringt!

Gastbeitrag von Claire Nizeyimana, Blog Cappu Mum

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Zu Gast auf München.de – Part II | Cappu Mum

Kommentar verfassen